Mit der 3D-Brille ins Königreich der Stille

Am 23. Januar 1960 erreichten die Ozeanografen Jacques Piccard und Don Walsh den mutmaßlich tiefsten Punkt der Meere. Einige Jahrzehnte später begab sich mit Matthias Picard erneut ein Picard in die Welt der Meerestiefen, allerdings einer ohne zweites C und ohne jegliche Taucherausrüstung, dafür bewaffnet mit einer 3D-Brille und einem Gespür für die Besonderheit des Ozeans.

Blowin’ in the Wind

Darmwinde haben im Bilder- und Kinderbuch neben angrenzenden Themen aus dem Bereich ‚Untenrum und Hintenraus‘ Hochkonjunktur. Somit war die Zeit mehr als reif für einen kleinen Drachen dessen Name bereits viel Auskunft über sein wahres Talent verrät. Doch wer glaubt Kai Lüftners Furzipups der Knatterdrache kann nicht mehr bieten als ein paar Flatulenzen irrt.

Oh wie schön sind der Gliwi und der Globerik

Ja, Panama ist schön, Herr Wondrak unglaublich witzig und die Tigerente immer noch niedlich, aber wer kennt heute noch den Gliwi und den Globerik? Vielleicht sind die beiden nicht immer niedlich, dafür aber mindestens genau so lustig wie Herr Wondrak. Zweifel an diesen Aussagen werden nicht geduldet, denn Janosch Der Gliwi und der Globerik und Mehr von Gliwi und dem Globerik sind die vielleicht unbekanntesten dafür aber besten Kinderbuchcomics – zumindest von Janosch