Rezensionen

Warten auf …

1 Buch in 5 Sätzen Seit nunmehr 70 Jahren warten Estragon und Wladimir erfolglos auf ihren vage Bekannten Godot*. Für die meisten Menschen dürfte diese Art des Zeitvertreibs wenig erfreulich sein, doch auch Bären müssen gelegentlich die Zeit an einer Bushaltestelle absitzen, weil sie dem Treffen mit ihrem allerbesten Freund entgegenfiebern. Obwohl Busse vorbeifahren, Vögel

Schneelastiger Liebeskummer auf 208 Seiten

Mit humorvollen Wortneuschöpfungen, mutigen Leerstellen und dem Verzicht auf detailreiches Übererzählen gelingt Susan Keller ein sprachlich und inhaltlich herausragender Roman. Zu recht erhielt sie für ihre schneelastige Liebeskummer-Geschichte Schneeriese 2015 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Jugendbuch. Große Literatur der keine Altersklasse entwächst …

Polka Polka Polka

Bisher dachte ich bei der Begrifflichkeit Polka ausschließlich an die Kenosha Kickers und den Polkakönig des mittleren Westens Gus Polinski, auch bekannt als John Candy (Unwissende sollten sich bitte dringend ‚Home Alone’/’Kevin – Allein zu Haus‘ zu Gemüte führen). Spätestens mit Iris Anemone Pauls Doppelsieg beim Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 verbinde ich mit dem beschwingten Rundtanz im lebhaften bis raschen Zweivierteltakt auch einen struppigen verschlafenen Hund namens Igor.

Jahresendzeitnostalgie

Ja, ja die liebe Nostalgie zum Jahresende – bleibt zwischen dem üblichen Weihnachtsstress und der bisher unüblichen Pandemie ein wenig Zeit zum Verschnaufen, schleichen sich auch wehmütige Gedanken an liebgewordene Bücher aus der Kindheit ein. Ein solcher Kindheitsliebling ist vollgepackt mit Gassigehen, geheimen Häuschen, langen Sommerferien und damit absolut unpassend für diese Jahreszeit. Trotzdem begeistert mich Greta und Eule, Hundesitter von Cornelia Funke bis heute zu jeder Jahreszeit.

Zeitlos aktuell!

Michael Ende hatte ein gutes Gespür für Themen die kaum an Aktualität verlieren. Vom Verlust der eigenen Fantasie (‚Die unendliche Geschichte‘) über unseren Umgang mit der Zeit (‚Momo‘) bis hin zur Kapitalismuskritik. Das Unschöne der Realität verpackt er anschaulich in fantasievollen Erzählungen, so auch in seinem letzten vollendeten Roman Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch. Hier kämpfen Umweltschützer gegen Umweltzerstörer, Tiere gegen Magier oder auch einfach Gut gegen Böse. Zeitlos aktuell!

Lümmelnde Prinzessinnen, heldenhafte Brüder und schmalzfreie Happy Ends

Was beginnt wie ein klassisches Märchen, verwandelt sich bereits auf Seite zwei in einen waschechten Comic mit Panels und Sprechblasen. Diese Übertragung des norwegischen Märchens ‚Der Troll, der kein Herz hatte‘ funktioniert sowohl als Literaturadaption als auch als eigenständiges Bilderbuch hervorragend, denn den Rettungsversuch der sechs von einem Troll versteinerten Brüder übernimmt der siebte und jüngste Bruder auf ebenso heldenhafte Weise wie beispielsweise Spider- oder Superman.

Schönheit ohne Freiheit

Atemberaubend schöne Bilder und eine Reise über das Meer. Autor Dieter Böge und Illustratorin Elsa Klever führen uns anhand der Erlebnisse eines kleinen Kanarienvogels in die Geschichte eben dieser Vögel ein. Trotz durchweg positivem Erzählton steht für den kleinen Kanarienvogel am Ende leider nicht die (vielleicht utopische) Freiheit sondern der nächste Käfig. Für das Auge dennoch ein uneingeschränkter Genuss!